Home / Abnehmen / Abnehmen ohne Heißhungerattacken

Abnehmen ohne Heißhungerattacken

Der Stoffwechsel und das Gewicht sind eng miteinander verbunden. Ist der Stoffwechsel eines Menschen aktiv, dann fällt ihm das Abnehmen leichter. Doch wie aktiv der Stoffwechsel ist, das ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Dabei spielt nicht nur die Ernährung eine wichtige Rolle, sondern auch das Alter und Geschlecht. Doch es gibt einiges, mit dem ein Träger Stoffwechsel in Schwung gebracht werden kann.

Der Stoffwechsel und der Grundumsatz

Der Stoffwechsel (Metabolismus) fasst alle biochemischen Prozesse zusammen, die in den Körperzellen ablaufen. Neben der Aufnahme, dem Transport und der Umwandlung der Stoffe fällt darunter auch die Abgabe von Stoffwechselprodukten. Damit sorgt der Stoffwechsel dafür, dass die Körperfunktionen am Laufen gehalten werden, dass Körpersubstanz aufgebaut und der Körper mit Energie versorgt wird.

Im Zusammenhang mit dem Stoffwechsel stellt der Grundumsatz eine wichtige Größe dar. Dabei handelt es sich um die Energiemenge, die der Körper im Ruhezustand benötigt.

Stoffwechsel und Gewicht: die beeinflussenden Faktoren

Um eine Turbo-Stoffwechsel-Diät wie die von Jasper Caven zu verstehen, ist es wichtig, zu wissen, welche Faktoren den Stoffwechsel und das Gewicht beeinflussen. Ein Mensch der über einen trägen Stoffwechsel verfügt nimmt schneller zu, und hat zugleich Probleme, Gewicht zu reduzieren.

Es gibt verschiedene Gründe für einen langsamen bzw. trägen Stoffwechsel. Das Alter spielt dabei eine wichtige Rolle. Jüngere Menschen verfügen über einen aktiveren Stoffwechsel als ältere Menschen und sogar das Geschlecht wirkt sich darauf aus. Da die Männer allgemein über mehr Muskelmasse verfügen als Frauen, verbrennen sie mehr Energie. Zudem können sich neben dem Alter noch weitere Faktoren negativ auf den Stoffwechsel auswirken.

Dazu gehört vor allem eine ungesunde Lebensweise, mit einer zuckerreichen Ernährung oder zu wenig Bewegung. Doch sogar falsche Diäten oder Fasten können den Stoffwechsel verlangsamen.

Den Stoffwechsel – so funktioniert es

Glücklicherweise gibt es einige Tipps und Tricks, mit denen es möglich ist, den Stoffwechsel anzuregen. Wichtig dabei ist, dass die Fettverbrennung in Schwung gebracht wird und das funktioniert am besten mit Bewegung bzw. Sport. Zudem ist eine gesunde Lebensweise notwendig und damit die Wahl der richtigen Lebensmittel.

Bei der Wahl der Lebensmittel gilt es, sich satt zu essen und zugleich den Stoffwechsel anzuregen. Denn wer ständig Hunger hat, der raubt seinem Körper nicht nur Energie, sondern der Stoffwechsel macht schlapp. Der versetzt sich dann in den Ruhezustand und verbraucht wenig Energie. Alles was der Körper braucht, sind regelmäßige, ausgewogene Mahlzeiten, damit der Stoffwechsel in Gang kommt.

Satt essen und zugleich Gewicht verlieren, das klappt zudem nur mit den richtigen Lebensmitteln. Das heißt, hier müssen gesunde und kalorienarme Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen wie Gemüse, Obst, Fleisch, Vollkornprodukte, Obst und Milchprodukte. Vor allem Gemüse sollte ein Teil jeder Mahlzeit sein, da es kalorienarm ist, aber zugleich viele Ballaststoffe liefert.

Nicht die Proteine vergessen! Keinesfalls sollten die Proteine vernachlässigt werden, denn für den Muskelaufbau sind sie unverzichtbar. Je mehr Muskeln aufgebaut werden, desto höher ist das Stoffwechsel-Potenzial.

Alles Vermeiden was den Stoffwechsel zum „Einschlafen“ bringt

Ein jeder der seinen Stoffwechsel ankurbeln möchte, der sollte auf jeden Fall seine schlechten Angewohnheiten ablegen und Lebensmittel vermeiden, von denen der Stoffwechsel verlangsamt wird bzw. der Metabolismus durcheinander kommt. Das heißt, es ist alles tabu, was die Fettverbrennung mindert und die Verdauung lahmlegt – kurz gesagt es ist alles tabu, durch das der Grundumsatz im Allgemeinen gemindert wird.

Beispielsweise sind Radikal- und Nulldiäten ein komplettes No-Go, denn sie sind für den Stoffwechsel alles andere als förderlich. Denn sobald der Körper auf Dauer weniger Nahrung erhält, drosselt er die Aktivität des Stoffwechsels. Der Körper gerät so in den sogenannten Hungerstoffwechsel. Dieser dauert sogar dann noch an, wenn wieder Nahrung aufgenommen wir und damit ist der gefürchtete Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert.

Mit Jasper Caven abnehmen

Jasper Caven ist einer der bekanntesten Ernährungsberater in Deutschland. Der studierte Ernährungsberater hat in seiner über 10-jährigen Laufbahn bereits tausende

Klienten bei ihrer Gewichtsabnahme betreut. Seine Abnehmstrategien und persönlichen Beratungen, helfen immer mehr Menschen dabei, ihre Traumfigur zu erreichen. Als Experte rund um die Gewichtsreduktion und Diäten hat er bereits hunderte von wissenschaftlichen Studien ausgewertet und Bücher veröffentlicht.

Der Ernährungsberater macht aktuell mit seinem Turbo-Stoffwechsel-System von sich Reden. Das System ist wissenschaftlich nachgewiesen und ist für jeden leicht und verständlich umsetzbar. Das System selbst basiert auf fünf Bereichen, die jederzeit online abrufbar sind.

Ein jeder Bereich führt den Abnehmwilligen Schritt-für-Schritt näher an einen aktiven Stoffwechsel. Selbst diejenigen, die nichts davon halten sich langwierige Texte durchzulesen, sind hier angesprochen, denn Jasper Caven hält viele seiner Tipps als Video-Tutorial an. Daneben gibt es noch ein E-Book.

Das Ziel von Casper Javen ist es, Abnehmwilligen eine Möglichkeit an die Hand zu geben, um langfristig und gesund abzunehmen.

Hier nachlesen ...

Die Leber – so können wir sie entgiften

Die Leber ist für den Körper ein lebenswichtiges Organ. Der Vorteil ist, dass sie sehr …

Rückenschmerzen: Therapien mit Wasser und Wärme

Rückenschmerzen – das ist ein Oberbegriff, hinter dem sich viele verschiedene Erkrankungen des Bewegungsapparats verbergen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.