Igelbälle – Trainingshelfer, Selbstmassage & Greifübungen

Igelbälle – Trainingshelfer, Selbstmassage & Greifübungen

Der Igelball – genannt auch Noppenball – entstand gegen Mitte der 1930er Jahre und wurde schnell in den Kreisen des sogenannten Weißen Sports salonfähig. Zu der Zeit ahnte noch niemand, das diese Innovation einige Jahrzehnte später in der Wellness- und Gesundheitsbranche unverzichtbar werden könnte.

Die Geschichte des Igelballs

Es ist kaum zu glauben, dass der Noppenball eigentlich dafür entwickelt wurde, um die Fluggeschwindigkeit der Golfbälle, die in den 1930er Jahren noch glatt waren, zu reduzieren. Zum Einsatz kamen die Golfbälle mit Noppen oder Stacheln, die zu diesem Zweck genutzt wurden, in erster Linie beim Training, in Schulungen oder bei Golf-Seminaren. Eben das ist die Ursache, dass diese charakteristische optische Beschaffenheit die Ursache dafür ist, dass auch heute noch die Golfbälle die geriffelte Formgebung aufweisen und nicht, wie viele andere Bälle über eine glatte Struktur verfügen.

Im Gegensatz zu den ursprünglichen Noppen-Golfbällen zeichnet sich die moderne Variante der Igelbälle sich dadurch aus, dass die Noppen entweder hart oder etwas nachgiebiger sind in Hinsicht auf die Materialbeschaffenheit. Darüber hinaus unterscheiden sich auch die Spitzen der Noppen, die etwas abgerundet sind im Gegensatz zu der urtümlichen Golfball-Variante. Hinzu kommt, dass die einzelnen Noppen am Igelball ausgesprochen gleichmäßig angeordnet sind, womit die jeweiligen Massageeinheiten mit dem Noppenball möglichst gleichmäßig und somit besonders benutzerfreundlich ausgeführt werden können.

Heute werden Igelbälle in der klassischen Ballform angeboten, aber auch in Form eines Halbkreises. Im letzteren Fall ist die untere Fläche glatt und noppenfrei, während der Halbkreis, wie bei dem normalen Igelball, der gleichmäßig mit Noppen bestückt ist. Wichtig ist bei dem Igelball in halbrunder Form, dass die glatte Unterseite nicht verrutschen kann, während bspw. die Fußsohle oder die Innenfläche der Hände darüber hinweg gleitet.

Zahlreiche Anwendungsgebiete & eine breite Produktvielfalt

Angeboten wird der Igelball in unterschiedlichen Ausführungen. Das Wellness- und Gesundheitsprodukt ist nicht nur in besagter Kreisrunder und halbkreisrunder Form im Handel erhältlich, sondern es gibt auch Igelball-Rollen. Diese sind versehen mit einer zusätzlichen Halterung oder mit einem Griff, sodass es mit diesem kleinen Hilfsmittel leichter ist, eine wohltuende Massage selbst in Eigenregie durchzuführen.

Unter anderem kommen Igelbälle in folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Durchblutungsförderung
  • Lösen von Verspannungen / Reflexzonenmassage
  • Anregen der Muskelgeneration
  • Entschlackung des Körpers
  • Nerven- und Muskelsensibilisierung
  • Stimulation der Reflexzonen an Händen und Füssen
  • Greifübungen

Eine Massage mit einem Igelball fördert die Durchblutung der entsprechenden Körperregion, wobei der Noppenball in der Physiotherapie vorwiegend für die Sensibilisierung von Nerven und Muskeln eingesetzt wird. Zur Anwendung kommt der Ball nicht nur für eine punktgenaue Druckmassage, sondern auch für die Stimulation der Reflexzonen an Händen und Füssen.

In der Rehabilitation wird mit einem harten Igelball Trainingshelfer häufig die Handmuskulatur trainiert bspw. nach einem Unfall oder Schlaganfall. Jedoch kommt der Ball auch in der Angst- und Schmerztherapie zum Einsatz. So kann die Stimulation mit dem Ball helfen, bei einer Panikattacke, bei der u. a. Symptome wie Herzrasen, Schwitzen und Atemnot auftreten, sich in der Realität zu verankern. Das führt dazu, dass die Symptome sich bei den Betroffenen abmildern und diese bekämpft werden können. Darüber hinaus kann sich der Betroffene von den beklemmenden Gefühlen bei einer Panikattacke ablenken.

Der Igelball – eine Wohltat für Geist und Körper

Die Igelbälle werden in verschiedenen Größen angeboten. So ist ein Noppenball mit einem Durchmesser zwischen zwei und zehn Zentimeter sich für Hände, Körper, Fußsohlen, Kopfbereich, Rücken und Beine gleichermaßen eignet. Besonders wohltuend ist eine Massage mit einem Igelball, wenn diese von einer zweiten Person durchgeführt wird.

Befindet sich die massierte Person in Bauch- oder Rückenlage und spannt den Körper nicht an, dann wird die Massage als relaxend wahrgenommen.

Ein jeder Mensch verbindet mit jeder Behandlung durch den Igelball etwas Positives, Angenehmes mit der Massage. Somit kann es in der Konsequenz sogar möglich sein, negative Stimmungen umzupolen, wenn der Igelball zum Einsatz kommt.

Es ist generell unerheblich, ob nur die Hände, die Füße oder der gesamte Körper mit dem Igelball behandelt wird. Wichtig ist in jedem Fall, dass der zu behandelnde in der Lage ist, sich darauf einzulassen und die positiven Aspekte die von dem Ball ausgehen, in sich aufzunehmen. Der kleine Ball kann insofern sogar dazu beitragen, das Schmerzempfinden zum Beispiel bei einer zahnärztlichen Behandlung zu reduzieren. Dies geschieht, indem der Ball fest mit den Händen umklammert wird, während die Noppen des Balls die entsprechenden Rezeptoren und Akupressurpunkte der Handinnenflächen bearbeiten. Selbst vor einem Bewerbungsgespräch, Prüfungsgespräch oder einer Prüfung bietet sich die Verwendung des Igelballs an. Denn die kreisenden Bewegungen und den daraus resultierenden Druck auf die Rezeptoren in den Händen werden die inneren Anspannungen gelöst.

Selbst nach einem anstrengenden Arbeitstag ist es möglich, mit dem Igelball negative Empfindungen wie Nervosität, Unsicherheit, Ärger oder Wut auf den kleinen ball zu übertragen. Somit werden die Emotionen bereits nach wenigen Minuten einer effizienten Behandlung besänftigt.

Letztendlich leistet der kleine Ball eine Menge, um Körper, Geist und Seele wieder ein Stück in Richtung Einklang zu bringen.

Hier nachlesen ...

CBD Blüten – so erkennst Du deren Qualität

CBD Blüten – so erkennst Du deren Qualität

Ob CBD-Blüten wirklich den gewünschten Genuss versprechen, hängt in hohem Maße von ihrer Qualität ab. …

Naturlatex Matratze – für unvergleichlichen Schlafkomfort

Naturlatex Matratze – für unvergleichlichen Schlafkomfort

Wie man sich bettet so liegt man heißt ein bekanntes Sprichwort. Die meisten kennen das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.